Experimente mit Farben und Speisestärke

In diesem Jahr war es Anfang Februar besonders kalt. Dieses veranlasste die Großen und Kleinen zu einigen Experimenten zum Thema „Eis“ und „Kälte“. Dazu haben wir u.a. Wasserbomben eingefroren und diese anschließend mit Salz bestreut, sodass sich kleine Rinnen bildeten, die sich mit Farbe gefüllt haben. Daraus entstanden ganz wunderbar-vergängliche Kunstwerke. Da es in den letzten Tagen deutlich wärmer wurde, holten wir die Wasserbomben hervor, nutzten sie aber diesesmal als Druck-Objekt für den Tonkarton. Auch ein Experiment mit Speisestärke stand noch auf der Agenda.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.